Die Juliacum Brassers

Biografien

Martin Schädlich ist freiberuflicher Dirigent und Trompeter. Er absolvierte Diplomstudiengänge mit Hauptfach Trompete in “Instrumentalpädagogik”, Jazztrompete und historische Aufführungspraxis. Er spielt regelmäßig Aushilfe beim WDR Rundfunkorchester und widmet sich intensiv der Arbeit mit jugendlichen Blechbläsern, insbesondere im Rahmen der NRWweiten Jugendbrassband YBB NRW, deren künsterlischer Leiter er ist. Er ist offizieller YAMAHA Artist und SCHOTT Autor.

Klaus Luft studierte Trompete in Köln und Aachen. Instrumentalpädagogik,danach künstlerische Reifeprüfung. Sein Beruflseben teilt sich genau zur Hälfte in Unterrichten und freiberufliche Trompetertätigkeit. Musikschulen Jülich und Düren, wo er auch Ensembles leitet, ebenso die Big Band der Ms Jülich, WhatElse. Er spielt im klassischen Sektor, häufig Orchesteraushilfen, Kirchenmusik, Solo, Ensemble, Orchester. -Big Bands -Kammermusikensembles -Blasorchester -Jazzcombos -seit 26 Jahren Tanzorchester (Turnierszene) Ganz besonders wichtig wurde ihm seit Jahren das Quartett Juliacum Brassers. Nicht allein die musikalischen Freuden mit dem Ensemble liegen ihm so sehr am Herzen, v.A. auch die innige Freundschaft zu seinen ‘Messing-Brüdern’ machen das Quartett für Klaus zu etwas wahrhaft Einzigartigem.

Johannes beschäftigt sich mit aller Musik zwischen Kammern und Kirchen, Schulen und Bühnen – als Posaunist, Dirigent, Arrangeur und Organisator. Seine Steckenpferde sind Kammermusik und Ensembleleitung, er schreckt aber auch vor Orchestern und Musikschülern nicht zurück. Nach seiner Ausbildung zum Posaunenlehrer und Blasorchesterleiter in Hannover und Augsburg, erlebte er in Jülich die Gründung der Juliacum Brassers, bevor es ihn nach Schwerin zog, wo er sich heute austobt.

Andreas Trinkaus wurde 1980 in Düren (Deutschland) geboren. Nach Horn- und Klavierunterricht an der Musikschule Jülich, studierte er ab 2002 an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf Horn bei Prof. Joachim Pöltl und Markus Wittgens. Er war als tiefer Hornist u.a am Staatstheater Stuttgart, bei den Philharmonikern Hamburg, beim Niedersächsischen Staatsorchester Hannover und bei der Staatsphilharmonie Nürnberg angestellt. Zurzeit hat er ein Engagement beim Sinfonieorchester Wuppertal. Neben seinen Orchestertätigkeiten ist er begeisterter Kammermusiker u.a mit dem Blechbläser Quartett Juliacum Brassers.